S c h u l p r o g r a m m  

Die im Sommer 2010 neu gegründete Schule am Schillerpark in der Ofener Straße in Wedding ist das Ergebnis der Berliner Schulstrukturreform. Sie entstand aus der Zusammenlegung der Winkelried-Oberschule (Realschule), der Hans-Bredow-Oberschule (Hauptschule) und der Oberschule am Brunnenplatz (verbundene Haupt- und Realschule).

Im September 2014 fand die erste Schulinspektion statt. Im Schuljahr 2014/15 erfolgte ein Wechsel der Schulleitung.

Das Kollegium hat im Schuljahr 2015/16 ein Schulprofil sowie ein neues Leitbild erarbeitet. Beides wurde am 07.11.2016 von der Schulkonferenz beschlossen.

Das neue Schulprofil umfasst die Schwerpunkte

"Sprache"

"Praxisorientiertes Lernen"

Auf einem Studientag im Juni 2016 entwickelte das Kollegium Ideen zur weiteren Ausgestaltung dieser beiden Schwerpunkte. Diese werden in verschiedenen AGs weiterverfolgt. Im Laufe des Schuljahrs 2016/17 ist zu entscheiden, welche Projekte als Entwicklungsvorhaben ins Schulprogramm aufgenommen werden.

Das Schulprogramm wird derzeit neu erarbeitet und nach Fertigstellung hier veröffentlicht.

 

Folgendes wurde bereits umgesetzt:

- Einführung des Faches Russisch als zusätzliche Fremdsprache ab Jgg. 9 (auch im Hinblick auf die Kooperation mit dem Lessing-Gymnasium)

- eine zusätzliche Stunde Deutsch pro Woche für alle Jahrgänge (aus den Profilstunden)

- Ausweitung des Angebots an Wahlpflichtkursen in Wirtschaft-Arbeit-Technik (in Jahrgang 7 und 8 jeweils 3 Kurse, in Jahrgang 9 und 10 jeweils 2)

- zusätzlicher Wahlpflichtkurs Deutsch für Schülerinnen und Schüler, die bei der Feststellung der Lernausgangslage Deutsch zu Beginn der Klasse 7 besonders hohen Förderbedarf aufweisen

- Intensivierung der Arbeit der Schülerfirma im eigenen Haus (Brötchenversorgung für die Pausen)

- Neuaufstellung des Projekts "Café Klosterhof" im Paul-Gerhardt-Stift: Hier erhalten 2 Schülerinnen oder Schüler pro Klasse (Jg. 8, 9, 10) die Möglichkeit, einen Tag pro Woche im Café zu lernen. Täglich stehen sowohl ein Projektmitarbeiter als auch eine Lehrkraft zur Verfügung. Ziel ist das Wecken neuer Lernmotivation, eine vertiefte Berufsvorbereitung, die Stärkung des Selbstwertgefühls und die Möglichkeit in kleinen Gruppen Lernlücken zu schließen.